Betreuung alter Familienmitglieder

Die Betreuung alter Familienmitglieder ist solche Aufgabe, mit denen Verantwortung viele früher oder später konfrontieren werden. In diesem Artikel haben wir uns beeilt, praktischen Typs zu sammeln, um die Arbeit der Familienmitglieder, die mit Ergebenheit betreuen, zu helfen.

Der erste wichtige Schritt ist das Vermessen, dass der/die Betreffende wie viele und was für Hilfe braucht. Es kann per Person sehr unterschiedlich sein. Zum Vermessen, was diese Aufgaben sind und wie viele Zeit/Energie sie brauchen, lohnt es sich die untere zwei Liste beobachten. Diese sind alle solche Tätigkeiten, deren Erledigung unerlässlich dazu ist, dass die alten Familienmitglieder die Alltage proper leben können.

Betreuung von altem Familienmitglied: tägliche Tätigkeiten

Zuerst lohnt sich mit der Kontrolle der täglichen Tätigkeiten anfangen.

Die täglichen Tätigkeiten sind solche grundlegenden Aufgaben, die unerlässlich dazu sind, dass jemand die Tage bequem verbringt. Wir unterschieden fünf solche Haupttätigkeiten:

    • Persönliche Hygiene: Dazu gehört das Baden, die Mundhygiene, die Haar- und Nagelpflege
    • Management von Kontinenz: Eine Person mentale und physische Fähigkeit dazu, dass er/sie die Toilette dementsprechend benutzt.
    • Bekleidung: Natürlich dazu gehört die Fähigkeit des Anziehens der Kleidung, aber auch das, ob er/sie die passende Bekleidung auswählen fähig ist.
  • Essen: Die Fähigkeit des selbstständigen Essens.
  • Bewegung: Nicht unbedingt Sport, sondern ob er/sie sich in seinem/ihrem Heim selbstständig bewegen kann.

Diese Aufgaben hängen oft zusammen. Wenn eine Person eine Aufgabe alleine nicht erledigen kann, hat er/sie hat am meisten Fälle bei den anderen Aufgaben auch Probleme.

Im Fall einer langfristig bettlägerigen Person kommen andere Faktoren auch vor, die man beachten soll. Zum Beispiel die Prävention der Dekubitus.

Dekubitus kann auftreten, wenn ein Körperteil für lange Zeit ständig unter Druck steht. Dessen Auswirkung ist, dass die Blutversorgung dieses Gebiets abnimmt, so stirbt das Gewebe. Diese Teile werden sensitiver und leichter zu verletzen, bzw. Geschwüre können entstehen.

Die beste Verteidigung vor dem Dekubitus ist die Prävention. In der erfolgreichen Prävention hilft die Benutzung des dermolex Antidekubitus Gels. Über das Gel, über dessen Nutzung, über die Meinung der Fachärzte, der Fachbetreuer, bzw. über die Meinung der Betreuerfamilie können Sie hier weiterlesen.

Betreuung von altem Familienmitglied: nützliche tägliche Tätigkeiten

Älteres Familienmitglied im Freien mit Pflegekraft

Zu dieser Kategorie gehören ein bisschen komplizierter aber solche Tätigkeiten, die dazu zustimmen, dass das alte Familienmitglied die Alltage angemessen leben kann.

Die nützlichen täglichen Tätigkeiten:

    • Anspruch der Gesellschaft: Dieser ist ein grundlegender Anspruch in dieser Kategorie. Es zeigt, dass der/die Betreffende wie viele und was für sozialer Kontakt, Hilfe dazu braucht, um das positive Verhalten im Alltag behalten zu können.
  • Reise und Einkaufen: Ob der/die Betreffende selbst einkaufen und die Medikamente einlösen kann.
  • Zubereitung von Essen: Ob jemand die verschiedenen Mahlzeiten planen kann, das dazu nötige Einkaufen erledigen kann und die gekaufte Lebensmitteln proper speichern und vor zubereiten kann.
  • Pflege des Haushalts: Ob unser altes Familienmitglied den Wohnort reinigen und die Wäsche waschen kann.
    • Behandlung der Medikamente: Ob der/die Betreffende die Medikamente einlösen und die vorgeschriebene Menge täglich einnehmen kann.
    • Kommunikation: Ob jemand die hereinkommenden Briefe annehmen kann, via Telefon oder Internet mit anderen kommunizieren kann.
  • Behandlung des Finanzwesens: Ob er/sie das Konto selbst in Ordnung halten und die Rechnungen pünktlich bezahlen kann.

Wer wird die Aufgaben erledigen?

Es gibt natürlich mehrere Tätigkeiten, in denen die Hilfe der Betreuer besonders benötigt ist, aber es lohnt sich auch die Punkte der obere zwei Listen durchlesen. Außerdem wir empfehlen, dass man ein Monat lang alle Tätigkeiten aufzeichnen, was Sie oder jemand andere Ihr Familienmitglied geholfen haben. So bekommen Sie ein genaues Bild darüber, dass die Betreuung des alten Familienmitglieds wie viel Zeit, Energie und Geld braucht.

Der nächste Schritt ist die Bestimmung, wer diese Aufgaben erledigen wird. Sie sollen so viel Verantwortung übernehmen, die Ihre körperliche und seelische Gesundheit noch nicht beschädigt. Wenn Sie so denken, dass Sie nicht alles proper erledigen können, bitten Sie um Hilfe. Diese Hilfe kann von mehreren Orten kommen:

  • In zahlreiche Siedlungen befindet sich solches Institut, das Altenklub betreibt: sie organisieren tagsüber soziale Veranstaltungen für die Alten, z.B.: Gymnastik, Friesurbehandlungen und kosmetische Behandlung leisten.
  • Beim Essen können die solche Firmen Hilfe leisten, die tägliche Menüs haben und Auslieferung leisten.
  • Beim Einkaufen, bei der Einlösung der Medikamente können Sie um die Hilfe der Nachbar bitten, oder man kann diese auch mit Auslieferung erledigen.
  • Sie können auch Hauspflegedienst in Anspruch nehmen, wenn der gesundheitliche Zustand Ihrer Familienmitglieder es erfordert.
  • In schwerere Fallen kann auch die Einlegung des Familienmitglieds in Seniorenheim eine Möglichkeit sein. In diesem Fall soll man in Betracht nehmen, ob der/die Betreffende mit dem Ort befreunden kann, bzw. man muss mit den finanziellen Möglichkeiten auch rechnen.

Zusammenfassung

Die Betreuung der alten Familienmitglieder braucht zahllose Ergebenheit und Beachtung. Wir können unsere Lage erleichtern, wenn wir die Aufgaben genau wissen, die wir erledigen müssen. Wenn Sie sich so fühlen, dass Sie selbst nicht alles erledigen können, schämen Sie sich nicht um Hilfe zu bitten.